Behandlungen: Röntgen, Ultraschall, EKG, Labor und Co.

Tiere beim Tierarzt

Unser Behandlungsspektrum umfasst folgende Behandlungen, Therapien und medizinische Versorgungen:

Sprechzeiten: Mo - Fr: 09.00 - 11.00 Uhr und Mo, Di, Do, Fr: 17.00 - 18.30 Uhr ‒ Termine nach Vereinbarung ‒ Telefon:  02054-2131

  • Allgemeine Untersuchung

    Die allgemeine Untersuchung ist die Basis zur Erkennung von Krankheiten. Sie besteht aus einer gründlichen Erfassung der Anamnese. Wir stellen Fragen zur Vorgeschichte, zum Alter, zur Rasse und zu Veränderungen des Gesundheitszustandes des Tieres.

    Neben der Überprüfung des allgemeinen Ernährungs- und Pflegezustandes (ob ihr Tier sich noch selber pflegt) und der Erfassung von Herz- und Atemfrequenz sowie Körpertemperatur, werden die Organe Ihres Tieres begutachtet - zunächst durch Ansehen (Adspektion), Abfühlen (Palpation) und Abhören (Auskultation, gegebenenfalls Perkussion).

  • Apotheke

    Im Gegensatz zu Humanmedizinern haben Tierärzte das sogenannte Dispensierrecht, da sie auch in der Herstellung von Arzneimitteln ausgebildet werden. Deshalb führen wir in unserer Praxis eine tierärztliche Hausapotheke und halten alle wichtigen Arzneimittel vorrätig.

    Bitte nutzen Sie unsere Kompetenz, wenn es um Medikamente für Ihr Tier geht.

  • Berechtigung zur Sachkundeprüfung

    Seit einigen Jahren müssen in Nordrhein-Westfalen Hundehalter entsprechend der Landeshundeverordnung von sogenannten 20/40er-Hunden (schwerer als 20 kg, größer als 40cm Schulterhöhe) eine spezielle Sachkundeprüfung ablegen und bei den Ordnungsämtern nachweisen.

    In unserer Praxis besitze ich die Berechtigung zu Abnahme dieser Prüfung.

    Wenn Sie sich auf die Prüfung vorbereiten wollen, empfehle ich Ihnen u.a. das Buch von Celina DelAmo: "Der Hundeführerschein", das den kompletten Fragenkatalog enthält, und das Sie bei uns, sowie im Buchhandel erwerben können.

  • Chirurgie

    In unserer Praxis führen wir alle gängigen Weichteiloperationen durch. Dabei legen wir großen Wert darauf, den Eingriff so schonend wie möglich zu gestalten.

    In der Regel leiten wir zusammen mit Ihnen die Narkose bei Ihrem Tier ein. Die erforderlichen Medikamente werden entsprechend dem Bedürfnis des Patienten ausgewählt und dosiert.

  • Deckzeitpunktbestimmung

    Zur Ermittlung des optimalen Deckzeitpunkts gibt es mehrere Möglichkeiten:

    • Progesteronwert (aus Blutserum) bestimmen lassen
    • Vaginalzytologische Untersuchung / Vaginoskopie (Scheidenabstrich)
    • Sichtbare Anzeichen
  • EKG

    Das EKG (Elektrokardiogramm) hilft uns, Herzerkrankungen zu erkennen. Es gibt Auskunft über Herzgrösse, Rhythmusstörungen, Herzmuskelschäden etc. Zur Erstellung eines EKGs ist keine Narkose erforderlich.

    Bei unklaren diagnostischen Fällen überweisen wir Sie an einen Herzspezialisten.

  • Elektronische Tierkennzeichnung

    Die Kennzeichnung Ihres Tieres erfolgt durch einen Mikrochip (Transponder), der unter die Haut gesetzt wird. Dieser Art der Kennzeichnung hält lebenslang und kann nicht verloren gehen.

    Es ist sinnvoll, das Tier beim Haustier-Zentralregister erfassen zu lassen, dann kann es Ihnen jederzeit zugeordnet werden. Hierzu übermitteln Sie nach dem Einsetzen des Transponders Ihre Kontaktadresse an das Zentral-Register. Die Formulare dafür stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

  • Ernährungsberatung

    Die Behandlung verschiedenartiger Krankheiten wie Adipositas, Allergien, Magen-Darm-Erkrankungen, Nieren-, Herz-, Lebererkrankungen und Diabetes gehören inzwischen zum Alltag in meiner Praxis.

    Wir bietet Ihnen eine umfassende Beratung – von der Welpenfütterung bis zur Diät für kranke oder ältere Tiere.

  • Geburtshilfe

    Die Geburtshilfe ist eine der erfreulichsten Tätigkeiten eines Tierarztes. Die meisten Tiere führen die Geburt völlig instinktiv durch und weder Halter noch Tierarzt müssen eingreifen.

    Dennoch kann es während der Trächtigkeit oder bei der Geburt zu unerwarteten Komplikationen kommen. Dann stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

  • Gesundheitscheck und Zeugnisse

    Ein umfassender Gesundheitscheck erfolgt bei uns im Rahmen der jährlichen Impfung, ohne zusätzliche Kosten für Sie. Das Ergebnis erhalten Sie schriftlich für Ihre Unterlagen.

    Wirksame Schutzimpfungen für Ihren Hund und Ihre Katze finden Sie hier.

  • Hausbesuche

    Da jeder Besuch beim Tierarzt für Ihr Tier durch den Transport und das Warten in der Praxis Stress bedeuten und dadurch die Behandlung erschweren kann, bieten wir Ihnen eine stressfreie und kompetente Behandlung Ihres Tieres in seiner gewohnten Umgebung an.

    Der Hausbesuch bei Ihnen erfolgt dann individuell nach Terminabsprache.

  • Homöopathie und Bachblütentherapie

    Neben der schulmedizinischen Versorgung behandeln wir unsere Patienten mit einem ganzheitlichen Ansatz.

    Mit der Homöopathie setzen wir Reize zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte, die durch die Bachblütentherapie sinnvoll unterstützt werden kann.

    Schwerpunkte sind Akutbehandlung, Rehabilitation, Vorsorge und Tumorpatienten.

    Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Impfungen

    Die Impfung ist die wichtigste Maßnahme zur Verhinderung von Infektionskrankheiten. Bei Hunden führen wir Impfungen gegen Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose, Staupe, Tollwut, Zwingerhusten und Borreliose durch. Bei Katzen impfen wir gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche, Leukose und Tollwut, bei Kaninchen gegen Myxomatose und RHD. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Kastration

    Bei der Kastration wird die Produktion von Hormonen durch die Entfernung der Keimdrüsen unterbunden. Dabei ist es egal, ob es sich um männliche Keimdrüsen (Hoden) oder aber um weibliche Keimdrüsen (Eierstöcke) handelt. Man kastriert also sowohl männliche, als auch weibliche Hunde und Katzen.

  • Labordiagnostik

    In unsere Praxis führen wir Harnuntersuchung, Kotuntersuchung (z.B.Wurmeier), mikroskopische Untersuchung von Parasiten, Hautpilzuntersuchung und Blutzuckermessung durch.

    Ein externes Labor nehmen wir zur Hilfe bei Blutuntersuchung, Gewebeuntersuchung, Harn- und Kotuntersuchung und weiteren Labortests.

  • Parasitenbekämpfung

    Für eine individuelle Parasitenbekämpfung bei Hund, Katze und Kleinsäuger beraten wir Sie gerne. Entwurmungen führen wir nach den neuesten Empfehlungen der ESCCAP www.esccap.de durch. Für Zecken- und Flohschutz stellen wir Ihnen bewährte Präparate zur Verfügung.

  • Röntgendiagnostik

    Um eine sichere Diagnose stellen zu können, ist manchmal ein Röntgenbild erforderlich.

    Pathologische Veränderungen der inneren Organe und des Bewegungsapparates können so sicher und schnell erkannt werden.

    Eine Narkose bzw. die Verabreichung spezieller Kontrastmittel ist dafür nur in Ausnahmefällen nötig.

  • Ultraschalluntersuchung

    Mithilfe der Ultraschalluntersuchung können die inneren Organe Ihres Tieres darstellen werden. Sie dient der Ergänzung des Röntgenverfahrens bzw. der genaueren Darstellung und hilft bei der Tumordiagnostik.

  • Weichteilchirurgie

    Als Kleintierpraxis führen wir eine Vielzahl weichteilchirurgischer Eingriffe durch. Hierzu gehören Kastrationen und Tumorentfernungen z.B. an Gesäuge oder Haut.

  • Welpenbetreuung

    Ist Ihr tierischer Nachwuchs endlich gekommen, stellen sich schnell einige Fragen. Hierbei kann es sich z.B. um den Beginn der Zufütterung handeln, um die ersten Entwurmungen oder die wichtigen ersten Impfungen.

    Wir stehen Ihnen dann mit unserem Wissen zur Seite und helfen Ihnen, Ihren Wurf fit zu machen.

  • Zahnmedizinische Behandlungen

    Der Grund für unangenehmen Maulgeruch sind oft schlechte Zähne Ihres Tieres. Um es vor Folgeschäden zu schützen, die durch die Keimbelastung in der Maulhöhle auftreten können, führen wir Zahnsanierungen durch.

  • Zuchthygienische Untersuchungen auf Patellaluxation

    Patellaluxation ist eine Erkrankung, bei der die Kniescheibe nicht fest an ihrem Platz sitzt, sondern aus ihrer Lokalisation verrutschen kann. Dies führt zu einer Instabilität im Kniegelenk.

    Leichte oder vorübergehende Luxationen behandeln wir bei frühzeitigem Erkennen konservativ, um eine Schädigung des Gelenks zu vermeiden. Sollte eine Operation notwendig sein, überweisen wir zu speziellen Fachtierärzten bzw. Kliniken.

  • Zusammenarbeit und Überweisungen zu speziellen Fachtierärzten und Kliniken

    Für spezielle Fälle besteht eine enge Zusammenarbeit mit renommierten Fachtierärzten.